tacker.org


MProducts.de – Jugendsünden eines Webentwicklers

21.03.2009

MProducts.de – Jugendsünden eines Webentwicklersklicken für große Version

An die 12 Jahre ist es nun her, dass ich meine ersten Gehversuche in HTML gemacht habe — und diese möchte ich euch einfach nicht vorenthalten. Schließlich ist meine erste Homepage ein wunderbares Beispiel dafür, wie auch heute noch absolute Anfänger Homepages bauen. Bei meinem Entwurf kommen einige wunderbar beknackte Eigenheiten zusammen:

  • 1-Seiten-Layout: Es gibt so wenig Inhalt, dass er nur für eine Seite reicht.
  • GIFs, GIFs und noch mehr GIFs. Animationen fand ich aber damals schon doof.
  • willkürlich Linksammlungen
  • Lesbarkeit? Scheiß drauf, es gibt doch so viele tolle Farben!
  • und natürlich darf ein großkotziger “wir”-Ton nicht fehlen

Der Name “MProducts” ist rührt übrigens aus meiner damaligen Leidenschaft für das Pen&Paper-Rollenspiel Shadowrun — das dem ein oder anderen sicher ein Begriff sein dürfte. Dort bezeichnete ich mit MProducts einen Konzern, der Auftraggeber für diverse Runs war und auch noch Waffen und Ausrüstungsgenstände produzierte.

Zum Thema Shadowrun habe ich auch noch andere, herrlich skurrile Webseiten in meinen Backups gefunden. Diese werde ich nach und nach veröffentlichen.

Achja, den Begriff BETA haben nicht irgendwelche hippen Web-2.0-Startups salonfähig gemacht, sondern Ich! Ganz oben stehts: “BETA 3“.

21
03
2009

Ein Kommentar hinzufügen | Permalink

Kategorien > Jugendsünden

Tags >

 

 

nächster >

voriger >

Dein Kommentar





http://m.tacker.org/blog/1838.mproductsde-jugendsunden-eines-webentwicklers.html